TERMINE

20. Oktober 2017 Mitgliedertreffen in der Hochschule Ravensburg-Weingarten
Die Mitglieder und Interessenten treffen sich um 14:30 Uhr im Foyer im Hauptgebäude H

Prof. Dr. Nosper und seine Kollegen aus verschiedenen Fakultäten zeigen uns die Aktivitäten an der Hochschule zum Thema Elektromobilität und berichten über Kooperationsmöglichkeiten mit Firmen und Institutionen in der Region.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um eine kurze Rückmeldung bis zum 17.10.2017
an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

********************************************************************************

 

7. April 2016 Mitgliedertreffen und

Filmpremiere "POWER TO CHANGE" um 18:00 Uhr in der Linse

_________________________________________________________________________________

 

04.03.2016 Mitgliedertreffen
Die Initiative trifft sich zum Zukunftsforum "Elektromobilität" bei der Firma Gabriel in Boos

Wir laden Mitglieder und Interessenten herzlich zu unseren einmal im Quartal stattfindenden Mitgliedertreffen ein. Bitte anmelden bis zum 18.02.2016!

 

Programm:

14.00 Uhr     Sektempfang
14.10 Uhr     Begrüßung durch Gerhard und Andrea Gabriel
14.20 Uhr     Grußwort zum 40-jährigen Bestehen der Gabriel GmbH Heizung Sonne Bad (Agnieszka Brugger MdB)
14.30 Uhr     Herausforderungen der E-Mobilität - Aufgaben und Perspektiven (Manne Lucha MdL)
14.40 Uhr     Nachhaltiges Wirtschaften als Erfolgsfaktor (Peter Wüstner)
15.00 Uhr     E-Mobilität im Handwerk - Ein Bericht aus der Praxis (Alois Holitsch)
15.20 Uhr     E-Bike-Leasing für Firmen und Mitarbeiter; Neue E-Bikes aus Deutschland, England, Kanada (Stephan Pochert)
Ab ca.
15.30 Uhr     Elektromobilität erleben: Fahrt mit E-Fahrzeugen 

Anmeldung bei Frau Schütterle über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


21.08.2015 Mitgliedertreffen
Die Initiative trifft sich zur geführten Wanderung entlang des Flappachs bis in die Innenstadt

Wir laden Mitglieder und Interessenten herzlich zu unseren einmal im Quartal stattfindenden Mitgliedertreffen ein. Das nächste Mitgliedertreffen findet am Freitag, den 21. August 2015 statt.


08.05.2015 Mitgliedertreffen
Die Initiative trifft sich zur Besichtigung der Speiseresteverwertungsanlage BRV in Kißlegg

Folgender Ablauf ist geplant:

13:30 Uhr           Treffpunkt im Büro der Firma Pigfit Speiseresteverwertung in Ravensburg, Georgstrasse 24. Einstimmung auf das Thema Speisereste- u. Lebensmittelverwertung.

14:15 Uhr           Bildung von Fahrgemeinschaften und Abfahrt nach Kisslegg.

15:00 Uhr           Führung durch die Biogasanlage der Firma

                               BRV Biologische Reststoff Verwertung GmbH
                               Brenters 1
                               D-88353 Kißlegg

                               http://www.rupp-brv.de/

17:00 Uhr            Rückfahrt nach Ravensburg

17:30 Uhr            Geselliger Ausklang mit Vesper im Leibinger Bräustüble.

Zur besseren Planung bitte bei Armin Bausch oder über info[at]initiative-gruener-weg.de anmelden. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme!

 


 06.03.2015 Filmvorstellung ThuleTuvalu im Kulturzentrum Linse

Die Initiative Grüner Weg und Linse zeigen Dokumentarfilm ThuleTuvalu und laden zum Gespräch mit Regisseur Matthias von Gunten ein.

Die Initiative Grüner Weg e.V. lädt am Freitag, den 06.03.2015 gemeinsam mit der Linse Weingarten zu einem außergewöhnlichen Film zum Thema Klimawandel ein. Im Anschluss dazu stellen sich Regisseur Matthias von Gunten und Mitglieder der Initiative Güner Weg den Fragen der Zuschauer. 

Zwei Orte an den Rändern dieser Erde geraten aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen: Thule in Grönland, weil dort das Eis immer mehr abschmilzt und Tuvalu, weil dieser Inselstaat im Pazifik als eines der ersten Länder im ansteigenden Meer zu versinken droht. Während für uns die Erwärmung des Planeten fast nur in den Medien stattfindet, verändert sie für die Menschen in Thule und Tuvalu ihre gesamte Existenz. ThuleTuvalu schildert in einer bildgewaltigen Erzählung, wie sie sich von ihrer seit jeher erhaltenen Lebensweise verabschieden müssen und auf eine unbekannte Zukunft zusteuern.

Der ausgezeichnete Dokumentarfilm zeigt anhand zweier konkreter Beispiele, wie der Klimawandel die Welt verändert und wie die Menschen damit umgehen. Auch wenn die Einheimischen sich auf die veränderten Gegebenheiten einstellen, macht der Inhalt doch nachdenklich. Sollten wir nicht umdenken und unser Verhalten ändern? Durch umweltbewusstes Verhalten, durch Einsatz erneuerbarer Energie, durch Regionalität, durch Überlegungen wie „möchte ich dieses Produkt in mein Leben lassen“ zu positiven Veränderungen beitragen?

Nach dem Film haben die Besucher die Gelegenheit, mit dem Regisseur über die Entstehung des Films und das spannende Thema zu diskutieren.

Für die 2011 gegründete Initiative Grüner Weg e. V., zu deren Mitgliedern auch die Linse zählt, hat das Thema hohe Priorität. Sie hat das Ziel, gemeinsam mit vielen anderen, die CO2 Emissionen bis zum Jahr 2020 in unserer Region wesentlich zu reduzieren. Die Mitglieder setzen klimafreundliches Wirtschaften und regional verankertes Handeln aktiv um. Sie stellen fest: „Es gibt sehr viele Ansatzpunkte,  um den Energieverbrauch zu reduzieren, erneuerbare Energien zu verwenden und Ressourcen einzusparen. Die Maßnahmen gehen z.B. von Umstellung auf Ökostrom, über Spritfahrschulungen von LKW Fahrern, Einsatz von Elektro PKWs bis zur energetischen Gebäudesanierung.

Daten zur Veranstaltung:

Freitag, 06. März 2015, Beginn 19:30 Uhr im Kulturzentrum Linse in Weingarten

Dokumentarfilm ThuleTuvalu und anschließend Regisseurgespräch

 


 

23.01.2015 Mitgliedertreffen
Die Initiative trifft sich zur Besichtigung der Speiseresteverwertungsanlage BRV in Kißlegg

DER TERMIN MUSS LEIDER VERSCHOBEN WERDEN. EIN NEUER TERMIN WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN.

Wir laden Mitglieder und Interessenten herzlich zu unseren einmal im Quartal stattfindenden Mitgliedertreffen ein. Das nächste Mitgliedertreffen findet am Freitag, den 23. Januar 2015 statt. Folgender Ablauf ist geplant:

13:30 Uhr           Treffpunkt im Büro der Firma Pigfit Speiseresteverwertung in Ravensburg, Georgstrasse 24. Einstimmung auf das Thema Speisereste- u. Lebensmittelverwertung.

14:15 Uhr           Bildung von Fahrgemeinschaften und Abfahrt nach Kisslegg.

15:00 Uhr           Führung durch die Biogasanlage der Firma

                               BRV Biologische Reststoff Verwertung GmbH
                               Brenters 1
                               D-88353 Kißlegg

                               http://www.rupp-brv.de/

17:00 Uhr            Rückfahrt nach Ravensburg

17:30 Uhr            Geselliger Ausklang mit Vesper im Leibinger Bräustüble.

Zur besseren Planung bitte bei Armin Bausch oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  anmelden. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme!

 


 

24.11.2014 Mitgliedertreffen
Die Initiative trifft sich zum Film "Das Salz der Erde" im Kulturzentrum Linse in Weingarten

Wir laden Mitglieder und Interessenten herzlich zu unseren einmal im Quartal stattfindenden Mitgliedertreffen ein. Das nächste Mitgliedertreffen findet am Montag den 24. November 2014  um 18 Uhr in der Linse statt. Nach dem Film "Das Salz der Erde" wollen wir den Abend mit einer gemütlichen Gesprächsrunde ausklingen lassen.

>>Nähere Infos auf www.kulturzentrum-linse.de

 


17.10.2014 Mitgliedertreffen
Die Initiative besichtigt das Pelletwerk der Schellinger KG in Krauchenwies

Wir laden Interessenten herzlich zu unseren einmal im Quartal stattfindenden Mitgliedertreffen ein. Das nächste Mitgliedertreffen findet am Freitag den 17. Oktober 2014 statt. Dabei wird das Pelletwerk der Firma Schellinger in Krauchenwies besichtigt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr bei der Schellinger KG in Weingarten.

 Pelletwerk Krauchenwies


26.05.2014 - Mitgliederversammlung der Initiative Grüner Weg
Die Initiative begrüßt neue Mitglieder und wählt neuen Vorstand

RAVENSBURG. Am 26. Mai 2014 lud die Initiative Grüner Weg zur ordentlichen Mitgliederversammlung in die Räume der TWS ein. Neben der turnusmäßigen Neuwahl des Vorstandes stand auch die Begrüßung zweier neuer Mitglieder an: Die Firma RavensBuch, vertreten durch Herrn Michael Riethmüller und die Zone für Gestaltung, vertreten durch Herrn Bernhard Gögler. Seit 1992 betreibt die Familie Riethmüller die Buchhandlung RavensBuch am Marienplatz, sorgt für kulturelle Impulse und ist eines der Gründungsmitglieder der Initiative „BuyLocal“. Die Zone für Gestaltung wurde im Jahr 2005 gegründet und ist ein Zusammenschluss freischaffender Kommunikationsdesigner in der Region. Die Zone in Ravensburg hat die bisherigen Werbemaßnahmen und den Internetauftritt der Initiative Grüner Weg gestaltet. Mit Aufnahme der beiden neuen Mitglieder hat die Initiative nun 16 Mitglieder.

Bei der Vorstandswahl wurde Herr Dr. Andreas Thiel-Böhm zum 1. Vorstand, Frau Martina Schellinger zum 2. Vorstand und die Herren Armin Bausch, Stefan Pochert und Urs Burk als Beisitzer gewählt. Die Initiative heißt Herrn Urs Burk als neuen Beisitzer herzlich willkommen und bedankt sich bei Herrn Christof Bühler für die geleistete Arbeit im Vorstand.

In der Mitgliederversammlung wurden die Maßnahmen für die Zertifizierung zur CO2-Einsparung für die nächste Periode bis 2016 der einzelnen Mitglieder vorgestellt. Beinahe alle Mitglieder der Initiative haben sogar mehrere Maßnahmen umgesetzt und angefangen. Diese gehen von der Umstellung von Schaufensterbeleuchtung auf LED, Einbau einer Pelletanlage, über eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung bis hin zur kompletten energetischen Sanierung des Firmengebäudes. So trägt jedes Mitglied in seinem Rahmen einen Schritt zum gemeinsamen Ziel, einem CO2 neutralen Schussental bei.

Mitgliedsunternehmen

Die Mitgliedsunternehmen der Initiative Grüner Weg

Urkundenübergabe Ravensbuch

Martina Schellinger begrüßt den Geschäftsführer des neuen Mitglieds Ravensbuch GmbH, Herrn Michael Riethmüller und überreicht die Zertifizierungsurkunde

Vorstandsmitglieder

Der neue Vorstand der Initiative: Vier Mitglieder des Vorstandes wurden im Amt bestätigt. Frau Martina Schellinger wechselt auf den 2. Vorsitz, Herr Dr. Andreas Thiel-Böhm übernimmt den 1. Vorsitz, Herr Bausch und Herr Pochert sind weiter 1. und 2. Beisitzer und Herr Urs Burk wird neu als Beisitzer in den Vorstand gewählt.

 



24. bis 26.01.2014 - Hausplus: Die Initiative präsentiert den "Grünen Weg"
CO² einsparen - Die Initiative Grüner Weg gab Tipps

Hausplusmesse1

Die Messe Hausplus Ravensburg ist eine Ausstellung für Hausbau, Ausbau, Umbau und Sanierung.

Zum zweiten Mal präsentierte die Initiative Grüner Weg ihre Mitglieder auf der Baumesse Hausplus. Energie einsparen, Ressourcen einsparen CO2 vermeiden, diese Themen werden immer wichtiger. Um den Bürgern im Schussental die Initiative vorzustellen gab es einige Denkanstöße. „Wir möchten den Menschen zeigen, wie wir alle mit einfachen Maßnahmen CO2 vermeiden können“, beschreibt Martina Schellinger, Vorsitzende der Initiative das Engagement auf der Messe. Denn wer auf regionale Produkte umsteigt, erneuerbare Energie einsetzt oder ab und zu das Auto stehen lässt, kann seine persönliche CO2-Bilanz schon verbessern. Mit Hilfe eines CO2-Rechners konnten die Besucher ihren persönlichen Kohlendioxid-Fußabdruck berechnen.

Hausplus2

Viele nutzten die Anregungen gleich vor Ort, um ins Gespräch zu kommen. Ziel der Initiative ist es, den CO2-Ausstoß der Mitgliedsunternehmen im Schussental zu reduzieren und auch Privatpersonen zu sensibilisieren. Denn auch mit kleinen Schritten kommt man gemeinsam weiter: Mit jeder Kaufentscheidung beeinflussen die Verbraucher den CO2-Ausstoß und gerade regionales Denken und Wirtschaften trägt zum Klimaschutz bei.

Hausplus3


 
10.01.2014 - Mitgliedertreffen beim regionalen Entsorgungsunternehmen Bausch GmbH
Interessante Einsichten in die moderne Konsumgesellschaft

Bausch MGT

Am 10. Januar 2014 besichtigten Interessierte und Mitglieder der Initiative Grüner Weg e.V. die Bausch GmbH. In einem interessanten Rundgang vermittelte der Geschäftsführer Armin Bausch den Besuchern anschaulich, wie komplex das Thema Entsorgung im Laufe der letzten hundert Jahre geworden ist. Alles, was an Abfall auf dem Gelände landet, wird mit modernen Anlagen oder von Mitarbeitern sortiert. So wird aus Bergen von gemischtem Abfall, Kunststoff, Papier, Metall getrennt und der stofflichen und energetischen Wiederverwertung zugeführt.

Sortieranlage Bausch Firmengebaeude

Auch der neue Trend, Gebrauchtes wieder zu nutzen, wird aufgegriffen. So sorgt ein Mitarbeiter dafür, dass die vielen Gegenstände, die in einem sehr guten Zustand oder großer Zahl abgegeben werden, z.B. Schrauben, Metallplatten, wieder von anderen genutzt werden können.

Im gelungenen Umbau des Bürogebäudes der Bausch GmbH gab es dann einen Überblick über moderne Kreislaufwirtschaft, die durch vielen Gesetze und Normen streng geregelt ist. In der anschließenden Diskussion waren sich die Teilnehmer einig: trotz aller Anstrengung zur Wiederverwertung und dem Einsatz erneuerbarer Energien ist die Reduzierung von Konsum und ein sparsamer Umgang mit unseren Ressourcen für die Zukunft absolut notwendig.



02.12.2013 -
Mitgliedertreffen der IGW im Kulturzentrum Linse in Weingarten
Zertifizierung der Burk GmbH und Einladung zum Kinobesuch „Chasing Ice“

Zertifizierung Burk

Beim letzten Mitgliedertreffen 2013 lud die Initiative Grüner Weg Mitglieder und Interessenten zum Filmabend in der Linse ein.

Gleichzeitig konnte der Vorstand den Geschäftsführern Urs und Florian Burk die Mitgliedsurkunde übergeben. Mit der ehrgeizigen Maßnahmen, das Firmengebäude aus den 60er Jahren energetisch zu sanieren, erfüllt die Firmengruppe Burk GmbH die Zertifizierungsvorgaben der Initiative und ist berechtigt, das Logo der IGW zu nutzen.

Mit den beiden engagierten und kreativen Unternehmern wächst der Verein auf auf 14 Mitglieder an, die in ihren Unternehmen Möglichkeiten zur Reduzierung des CO2 Ausstoßes umsetzen und ein gemeinsames Netzwerk bilden.

Vom Dokumentarfilm „Chacing Ice“ waren alle beeindruckt. Die künstlerisch intensiven und schönen Bilder, die gleichzeitig bedrückend den in voller Fahrt befindlichen Klimawandel visualisieren, sorgte dann für viel Diskussionsstoff und interessante Gespräche.

"Chasing Ice" erzählt von dem Fotografen James Balog, der mit der Kamera den drastisch voranschreitenden Klimawandel festgehalten hat. Nachdem er den warnenden Prognosen von Umweltwissenschaftlern skeptisch gegenüber stand, beschloss er, sich selbst ein Bild von der Plausibilität der Aussagen zu machen.

Daraus wurde ein beeindruckend schöner und gleichzeitig beklemmender Dokumentarfilm. Mit speziellen Zeitraffer-Kameras und von Helikopter, Kanu oder Schlittenhund aus aufgenommen Bildern, beweist er, wie Gletscher vor unseren Augen verschwinden, dass die Erderwärmung real ist.

Der Dokumentarfilm Chasing Ice zeigt Erinnerungen an etwas, dessen vermeintliche Ewigkeit vergeht. Nie wurden die Konsequenzen der Erderwärmung so künstlerisch und verstörend zugleich in Szene gesetzt.

Andreas Lueg vom NDR Kulturjournal: Die Bilder machen sinnlich begreifbar, worüber bei Klima-Konferenzen immer nur geredet wird.“

Viermal im Jahr veranstaltet die Initiative Mitgliedertreffen, auch für Interessierte, bei denen jeweils interessante Themen aufgegriffen werden.



06.09.2013 - Vorstellung der Initiative beim BUND Ravensburg-Weingarten

BUND und WIFO unterstützen die Initiative durch ihre Mitgliedschaft

Bund-Plenum initiative Gruener WegDie Vorsitzende der Initiative Grüner Weg e.V., Martina Schellinger, stellte
die Initiative beim Bund-Plenum vor.

Als Vorsitzende der Initiative Grüner Weg war Martina Schellinger beim monatlichen BUND-Plenum als Gastrednerin eingeladen. BUND und WIFO unterstützen die Initiative durch ihre Mitgliedschaft. Frau Schellinger berichtete über aktuelles Rund um die Initiative. Erfreulich sein, dass ersten Maßnahmen bereits Früchte tragen. Mit einer CO2-Einsparung von 1.500 Tonnen bzw. 21 % ist man dem Ziel, einem CO2 neutralem Schussental einen Schritt näher gekommen. Der Wechsel zu grünem Strom und mehr Biodiesel und Elektromobilität im Fuhrpark waren zwei Garanten für diesen Erfolg.

 

 

Kontakt

Kontakt

Mitglied werden

Mitglied werden

Wir machen mit!

Mitglieder der Initiative Grüner Weg e.V.